Das Septett: Stücke für 7 Instrumente

Viele klassische Komponisten haben Stücke für 7 Instrumente geschrieben. Manche haben sie auch direkt als „Septett“ benannt, die meisten haben ihren Kompositionen jedoch andere Namen gegeben. Deshalb ist es auch gar nicht so einfach, eine gute Liste der Werke zu finden, aber hier findest du sie.

Septett von Igor Strawinsky

Ein 1952 – 53 verfasstes, späteres Werk eines berühmten Vertreters und Erschaffers der Neuen Musik (Neoklassizismus). Um das Stück zu spielen, benötigt man folgende Instrumente: Klavier, Violine, Viola, Violoncello, Fagott, Horn und Klarinette.

 

Strawinsky ließ sich bei seinem Septett ein wenig von der Barockmusik beeinflussen, außerdem von Josef Hauers Zwölftontechnik.

 

Das Strawinsky-Septett beinhaltet drei Sätze (Allegro, Passacaglia, Gigue), wobei die Bezeichnungen unvollständig sind.

 

Damals für Strawinsky ungewöhnlich, sind auffällig oft Kontrapunkt-Melodien im Stück zu hören.

 

Die Uraufführung des Septetts fand 1954 in einem Gebäude der Harvard University in Cambridge, Massachusetts, USA statt.

Stücke für 7 Instrumente, Die Suite Opus 29 (Arnold Schönberg)

Schönberg veröffentlichte dieses Werk im Jahre 1925, wobei die Fertigstellung mehr als anderthalb Jahre gedauert hat. Der Komponist hatte in der Zwischenzeit anderes zu tun, zum Beispiel schrieb er an Moses und Aron.

 

Zum Spielen der Opus 29 werden die kleine Klarinette oder Flöte, Bassklarinette oder Fagott, Klarinette, Bratsche, Geige, Klavier und Violoncello benötigt. Das Stück dauert typischerweise 29 Minuten.

 

Der Verfasser überarbeitete während der Entstehungszeit der Suite sein Werk fast komplett. Als der Winter 1923 hereinbrach, waren es noch 7 Tanzsätze, am Schluss nur noch 4 zum Zuhören.

Septett in B-Dur von Franz Berwald

Stücke für 7 Instrumente: Der schwedische Komponist Berwald (1796 – 1868) schrieb dieses im Jahr 1828. Veröffentlicht wurde es erst 1883 nach seinem Tod, wie so vieles vom Glasbläser und Physiotherapeut Berwald. Verwendung findet das Horn, die Klarinette, Fagott, Violine, Viola, Violoncello und der Kontrabass.

 

Es besteht aus drei Sätzen und dauert etwa 25 Minuten.

 

1. Introduzione. Adagio. Allegro molto

2. Poco adagio. Adagio

3. Finale. Allegro con spirito

 

Im ersten Satz treten die Bläser in den Vordergrund, werden jedoch mit dem Streicher-Pizzicato begleitet. Der zweite Satz besteht aus Adagio, das sich in der Hälfte plötzlich in ein Scherzo verwandelt. Der dritte Satz ist stark von italienischer Opernmusik beeinflusst.

Max Bruch: Septett in Es-Dur (posth.). Eines der wichtigsten Stücke für 7 Instrumente

Ein Werk für zwei Geigen, Kontrabass, Cello, Horn, Klarinette und Fagott. Als Bruch das Werk als 11-jähriger geschrieben hatte, jährte sich Johann Wolfgang von Goethes Geburtstags zum 100. Mal. Tatsächlich wurde das Stück jedoch erst 48 Jahre nach Bruchs Tod wiederentdeckt. Das etwa 38-minütige Werk besteht aus 4 Teilen.

 

1. Satz: Antante maestoso – Allegro con brio

2. Satz: Adagio

3. Satz: Scherzo

4. Satz: Largo – Allegro vivace

 

Obwohl Bruch in seiner Kindheit und Jugend viel komponierte, ist nur noch dieses Septett erhalten geblieben. Das muss uns gar nicht traurig stimmen. Genießen Sie viele Stunden klassischer Musik von Max Bruch und lassen Sie sich von der süßen Schottischen Fantasie faszinieren!

Septett in Es-Dur, Opus 20 von L. van Beethoven -
Das bekannteste der Stücke für 7 Instrumente?

Ludwig van Beethoven, der Schöpfer eines bekannten Septetts (Stücke für 7 Instrumente).

Ein kammermusikalisches Werk von Ludwig van Beethoven, 1799 für Bratsche, Cello, Klavier, Horn, Violine, Fagott und Klarinette komponiert.

 

Es handelt sich um ein beliebtes Werk der Kammermusik und ist der Enkelin Maria Theresias gewidmet.

 

Es ist eines der Stücke für 7 Instrumente, das aus sechs Sätzen besteht.

 

Adagio – Allegro con brio

 

Adagio cantabile

 

Tempo di Menuetto – trio

 

Tema con variazioni: Andante

 

Scherzo: Allegro molto e vivace – Trio

 

Andante con moto alla marcia – Presto

 

Die Spielzeit beträgt etwa 40 Minuten. Jedem der 7 Instrumente kommt eine bedeutende Rolle zu.

 

Nachdem Beethoven das Werk fertiggestellt hatte, wollten die Menschen es sofort zu hören bekommen und es wurde ein sehr beliebtes Stück. Der Komponist selbst war anfangs auch überzeugt, bereute seine Schöpfung aber am Lebensende.

 

Das Septett: Einige wichtige Definitionen.

Instrumente kannst du auch hier bestellen.